Fussball ist für alle da

Sport und speziell Fussball spielen im Leben von Jugendlichen eine wichtige Rolle und übernehmen gleichzeitig wichtige Funktionen in der Integration sowie in der Förderung sozialer Kompetenzen und der Gesundheit. Während der WM 2018 wird sich bei Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Bezugspersonen vieles um das Thema Fussball drehen. Diese Ausgangslage nimmt sich die okaj zürich zum Anlass, einige Veranstaltungen rund um die Themen Bewegungsförderung, Integration, Fussball und Fanarbeit durchzuführen.

Wir starten damit anlässlich der Delegiertenversammlung der okaj zürich am 14. Juni, wo wir uns der Fanarbeit und den Schweizer Stadien als wichtige Sozialräume vieler jungen Menschen widmen. Zudem sind folgende weitere Veranstaltungen geplant:


  • Donnerstag, 15. Juni, Zürich
    Fussballstadien: Die grössten Jugendtreffs der Schweiz?
    Über den Sozialraum Fussballstadion und Parallelen zwischen der Jugend- und Fanarbeit.


  • Montag, 25. Juni, Winterthur:
    Input und Austausch: Ist ein anderer Fussball denkbar?
    Alternativen zum modernen Fussball am Beispiel des Roten Stern Leipzig


  • Dienstag, 26. Juni, Zürich:
    Workshop: Diskriminierung im Fussball


  • Dienstag, 26. Juni, Bern:
    Input und Austausch: Ist ein anderer Fussball denkbar?
    Alternativen zum modernen Fussball am Beispiel des Roten Stern Leipzig

  • Mittwoch, 27. Juni, Zürich:
    Input und Austausch: Ist ein anderer Fussball denkbar?
    Alternativen zum modernen Fussball am Beispiel des Roten Stern Leipzig

  • Donnerstag, 28. Juni, Zürich:
    Workshop: Sexismus? Das hat mit Fussball doch nichts zu tun! Geschlechterrollen im Fussball


  • Mittwoch, 4. Juli, Zürich:
    Input und Austausch: Wie wirkt der Breitensport-Fussball auf Jugendliche?


  • Montag, 25. Juni bis Mittwoch, 27. Juni, Zürich:
    Ausstellung: Strafraum Sachsen 2.0. – Fussball zwischen Ressentiment und Integration

In der letzten Juni Woche sind dazu Vertrerter*innen der Initiative für mehr gesellschaftliche Verantwortung im Breitensport-Fussball (IVF) und des Sportprojekts Roter Stern Leipzig sowie der Technische Direktor des FC St. Pauli Ewald Lienen in Zürich zu Gast. Die IVF setzt sich seit 2009 für die Entwicklung zivilgesellschaftlicher Handlungsstrategien zur Stärkung solidarischer Grundwerte im Breitensport in Sachsen in Ostdeutschland ein. Dazu haben sie einerseits eine vielseitig einsetzbare Ausstellung erarbeitet und Workshops zu Themen wie Rassismus, Sexismus bzw. Antidiskriminierung für Jugendarbeitende und andere Bezugspersonen von Jugendlichen erarbeitet. Mit diesem Austausch kann die okaj zürich für sich und für ihre Mitglieder – also die Jugendarbeitenden, die Jugendverbände und Jugendorganisationen – Praxiswissen zugänglich machen, welches in die tägliche Arbeit der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich einfliessen kann.


Weitere Informationen zu den Workshops und Anmeldung:
http://www.okaj.ch/projekte/wm-special-2018