FFgH Netzwerktreffen in Bern

Am Wochenende vom 12. – 14. Oktober findet das Netzwerktreffen von «Fussballfans gegen Homophobie» in Bern statt.

«Fussballfans gegen Homophobie» (FfgH) ist 2011 in Berlin im Umfeld der Fans von Tennis Borussia entstanden und inzwischen europaweit in Stadien und Fanszenen präsent. Träger ist der Verein «Fussballfans gegen Homophobie e.V.» in Berlin, wobei der Verein seine hauptsächliche Basis in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat. 2016 wurde die Initiative mit dem Julius Hirsch Preis des Deutschen Fussball-Bunds (DFB) ausgezeichnet.

Seit 2014 setzt sich die Faninitiative «Gemeinsam gegen Homophobie» für die Anliegen und Interesse von FfgH ein und will nebst Fussball auch Fans und Vereine anderer in der Schweiz populäre Sportarten ansprechen.

Das Netzwerktreffen in Bern soll zum einen eine Plattform bieten, die in der Schweiz interessierten Vertreter*Innen von Fangruppen, Sportvereinen, Verbänden, LGBTIQ und weitere Organisationen zusammenzuführen, zu vernetzen und zum anderen, den Austausch der Organisationen über Grenzen hinaus zusammenzuführen und zu fördern. Es sollen Erfahrungen und Ideen ausgetauscht werden wie (auch) gegen Homophobie und Diskriminierung im Fussball und im Sport vorgegangen werden kann.

Für weitere Informationen aufs Bild klicken