FFgH Netzwerktreffen in 2019 Innsbruck *Update*

Am Wochenende vom 11. – 12. Oktober findet das jährliche Netzwerktreffen von «Fussballfans gegen Homophobie Österreich» in Innsbruck statt.

«Fussballfans gegen Homophobie» (FfgH) ist 2011 in Berlin im Umfeld der Fans von Tennis Borussia entstanden und inzwischen europaweit in Stadien und Fanszenen präsent. Träger ist der Verein «Fussballfans gegen Homophobie e.V.» in Berlin, wobei der Verein seine hauptsächliche Basis in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat. 2016 wurde die Initiative mit dem Julius Hirsch Preis des Deutschen Fussball-Bunds (DFB) ausgezeichnet.

Seit Jänner 2015 setzt sich der Verein „Fußballfans gegen Homophobie Österreich“ für die Anliegen und Interessen von FfgH in Österreich ein und versteht sich als Plattform, von und für Fans, zur Thematisierung und Bekämpfung homophober Diskriminierung im Fußball, aber auch in der Gesellschaft.

2018 fand das Netzwerktreffen in der Schweiz in Wabern bei Bern, organisiert von Gemeinsam gegen Homophobie und QFF Schweiz, statt.

Das Netzwerktreffen in Innsbruck soll zum einen eine Plattform bieten, die in Österreich interessierten Vertreter*Innen von Fangruppen, Sportvereinen, Verbänden, LGBTIQ und weitere Organisationen zusammenzuführen, zu vernetzen und zum anderen, den Austausch der Organisationen über Grenzen hinaus zusammenzuführen und zu fördern. Es sollen Erfahrungen und Ideen ausgetauscht werden wie (auch) gegen Homophobie und Diskriminierung im Fussball und im Sport vorgegangen werden kann.


Programm

** fixiertes Programm** Achtung andere Location


Freitag 11. Oktober 2019

Eröffnung Fan.Tastic Females – Football Her.Story

Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Tivoli Stadion, Westtribüne, VIP-Süd

Nicht nur die Ausstellung selbst versucht Antworten zu geben. Die Fan-Initiative Innsbruck ladet an diesem Abend Akteurinnen aus dem Tiroler Fußball zu der Podiumsdiskussion „Ihre 90 Minuten“ ein, in welcher sie von Erfolgen, Schwierigkeiten, Hoffnungen, Wünschen und Perspektiven in ihrem Fußball-Leben berichten werden.

Im Rampenlicht steht die Spielerin, die Funktionärin, die Schiedsrichterin. Sie werden  ihre Sichtweisen präsentieren und ergründen, ob sich Parallelen zur weiblichen Fan-Kultur ergeben, wofür wir Teilnehmerinnen aus der Fanszene begrüßen werden.

Im Zuge der Diskussion werden auch Einblicke in die Begleitbroschüre zur Fan.Tastic Females Österreich Tour „Fussballgschichten und Fansachen“ gegeben.


Samstag 12. Oktober 2019

Netzwerktreffen

Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Tivoli Stadion, Westtribüne, VIP-Süd

10:00 Uhr / Ankommen mit Brunch
11:00 Uhr / Kennen, Status Quo Schweiz, Österreich, Deutschland, Erfahrungsaustausch
14:00 Uhr / Vortrag Ultras – Wo Männer gemacht werden“

Der Vortrag wird eine Einführung in die Entwicklung männlicher Geschlechtsidentität geben, die am Beispiel der Ultras veranschaulicht wird. Aus einer geschlechtersoziologischen Perspektive sollen so Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Männern – und Frauen – in den Fankurven herausgearbeitet – und im Anschluss gerne diskutiert – werden.

Nach dem Vortrag wollen wir über neue Ideen, gemeinsame Projekte und transnationale Vernetzungsmöglichkeiten sprechen.

Abendprogramm

Am Abend findet das Krawallbürsten Fest in Innsbruck statt: Frauen, Lesben, Inter, Trans, Agender und Nonbinary Personen sind auf der Bühne unterrepräsentiert, dürfen aber gerne im Hintergrund irgendwo mitwirken – wenn’s geht lächelnd.

Das Krawallbürsten Fest will auf solche Ungleichheiten in der Musik-/Kulturszene aufmerksam machen und Raum für queer-feministische Kunst und Kulturarbeit schaffen. Wer mag kann den Abend dort gemütlich oder wild ausklingen lassen.


Anmeldung

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Bitte schreibt einfach ein Mail an ffghoe@outlook.com


Inputs

Für Ideen und/oder Fragen stehen wir euch auch gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und selbstverständlich kann diese Einladung sehr gerne weitergeleitet und geteilt werden!

Viele Grüße von euren Fußballfans gegen Homophobie

**

*Das Netzwerktreffen in Innsbruck wird gemeinsam organisiert von unseren Freund*innen und Partner*innen:

**Fußballfans gegen Homophobie e.V

**F_in (Frauen im Fußball)** https://www.f-in.org/