FggH-BANNER FÜR SFV + SRF ZU POLITISCH!

Anlässlich des U21 Spiels Schweiz gegen Deutschland am 27. März in der Tissot-Arena in Biel musste unsere Zaunfahne mit dem Schriftzug „Fans gemeinsam gegen Homophobie“ wegen politischem Inhalts abgehängt werden.

Kleber_FggH_2016

Die Fahne hing bis zur 15. Spielminute, ehe sie von drei Sicherheits-Mitarbeitern abgenommen wurde. Laut diesen verbietet das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)! das Aufhängen der Fahne wegen dessen politischen Statements.

Im Gegensatz zu anderen Verbänden, vielen Fans, Kurven und Vereinen hat der Schweizerische Fussballverband scheinbar noch Nachholbedarf was das Thema Homosexualität und Homophobie im Fussball angeht. Der Fussballweltverband FIFA jedenfalls hat die Thematik unter anderem im 2015 erschienenen „Good Practice Guide zu Vielfalt und Antidiskriminierung“ aufgenommen und sich ein entschiedenes Vorgehen gegen Homophobie zum Ziel gesetzt.

Gerne stehen wir diesbezüglich für Aufklärungsarbeit zur Verfügung.

 


Beiträge zum Artikel:

Faszination Fankurve:
„Gegen Homophobie“ Banner musste abgehangen werden