Verein

Der Verein „Gemeinsam gegen Homophopbie im Sport“ wurde am 28. Juni 2019 in Bern als Verein nach ZGB gegründet.

 


Zweck des Vereins


Der Verein hat die Sensibilisierung und Aufklärung über Homophobie und LGBTIQ Diskriminierung sowie Diskriminierungsformen im Allgemeinen und deren Bekämpfung in der Gesellschaft, speziell im Sport zum Zweck.


Er unterstützt und veranstaltet Bildungsveranstaltungen für Fans, Vereine und Sportinteressierte, z.B. Diskussionsveranstaltungen, Lesungen, Workshops, Vorträge, Seminare.


Die Erarbeitung und Bereitstellung von Aufklärungsmaterialien, wie z.B. Broschüren und Flyer.


Sensibilisierung durch aktive Öffentlichkeitsarbeit, z.B. durch Pressemitteilungen, Interviews.


Präsenz bei Veranstaltungen und Informationsständen.


Wir pflegen Kontakte zu in- und ausländischen Organisationen, Vereinen und Verbänden.